Neueste Beiträge

Erste Seite  |  «  |  1  ...  3  |  4  |  5  |  6  |  »  |  Letzte Die Suche lieferte 58 Ergebnisse:


admin
Administrator

36, Männlich

  Reichsbahn-Hauptsekretär

ist ein Streckenbauer

ist ein Szenarioersteller

ist ein Tutorialschreiber / Filmer

Beiträge: 45

1.03 - 3. Streckenmarker in Train Simulator 2013 anzeigen lassen

von admin am 02.03.2013 16:26

Nachdem Sie alle Aufgaben in Thema 2. erledigt haben starten Sie Train Simulator 2013.

Erstellen Sie eine neue Route mit den Startkoordinaten die Sie wie in Thema 2. an erster Stelle im Texteditor angegeben haben.

Achten Sie darauf das im Spiel die Breitengrade wieder an erster Stelle eingegeben werden.
Die Startkoordinaten dürfen auch nur aus Maximal 7 Zahlen und dem Punkt bestehen ein Beispiel mit den Daten aus Thema 2.

Breitengrad aus der .csv Datei: 53.425184
Längengrad aus der .csv Datei: 11.188751

Im Spiel wird jetzt nur folgendes eingetragen:
Breitengrad: 53.42518 
Längengrad: 11.18875

die letzte Zahl muss wegbleiben sonst erhalten Sie nicht Ihre Startposition.

Erstellen Sie nun Ihre Strecke und arbeiten Sie weiter nach folgendem Bild:
 
Zu aller erst müssen Sie wieder Ihren Produkt Ordner aktivieren, wie wir dieses hier erklärt haben.
http://storage.yooco.de/s2/images/gallery/orig/36/43/5ef8ad6b09ed357ee009573f34452deb.png

Aktivieren Sie Punkt 1.
Klicken Sie mit der linken Maustaste auf Punkt 2.
Klicken Sie nun bei Punkt 3. auf den Marker den Sie erstellt haben
jetzt können Sie die Fahnen (vorausgesetzt Sie haben welche angegeben) sehen und wenn Sie unter Punkt 3. einen anderen Standpunkt wählen können Sie durch einen klick auf das weiße Dreieck unter Punkt 2. dort ganz einfach hin springen.


Wir hoffen diese Anleitung war Hilfreich, sollten Sie dennoch Probleme haben so Antworten Sie bitte unter diesem Thema.

Antworten Zuletzt bearbeitet am 15.09.2013 18:04.

admin
Administrator

36, Männlich

  Reichsbahn-Hauptsekretär

ist ein Streckenbauer

ist ein Szenarioersteller

ist ein Tutorialschreiber / Filmer

Beiträge: 45

Download der Freeware "Notepad++6.3"

von admin am 02.03.2013 13:52

Damit Ihr ohne Probleme Streckenmarker erstellen könnt ladet euch bitte das Freeware Programm "Notepad++6.3 herunter:

Ihr erhaltet es hier:

http://www.chip.de/downloads/c1_downloads_hs_getfile_v1_16084909.html?t=1362226124&v=3600&s=bb5457bf1570a75eac5c80375d2ad407 

Antworten

admin
Administrator

36, Männlich

  Reichsbahn-Hauptsekretär

ist ein Streckenbauer

ist ein Szenarioersteller

ist ein Tutorialschreiber / Filmer

Beiträge: 45

1.03 - 2. Erstellen einer Serien Marker Datei und Namensbezogene Marker

von admin am 01.03.2013 15:11

An dieser Stelle müssen wir von den Developer Dokumenten abweichen um ein Prblemloses einbinden der Längen- und Breitengrade zu gewährleisten.

Wir befinden uns nach Thema 1. immer noch in Google Earth und wir wissen aus Thema 1. das wenn wir mit der rechten Maustaste auf einen Marker klicken und anschließend auf Eigenschaften klicken, uns die Längen und Breitengrade angezeigt werden.

Bei SerienMarker, die eine Linie in Train simulator 2013 darstellen sollen, müssen wir jetzt alle von Ihnen gesetzte Marker nach einander anwählen, dann die Daten notieren und weiter zum nächsten Marker und so weiter.

Beispiel:

1. Marker "53.425184    ,  11.188751"
2. Marker "53.429333    ,  11.184877"
3. Marker " ...."
4. Marker " ...."

und so weiter.

Nun öffnen Sie einen Texteditor, (am besten eignet sich "Notepad++6.3" zu finden als Link in unserem Forum ) und tragen dort die Daten der Marker wie folgt ein.
Achtung der Längengrad wird als erster Wert angegeben


auf Platz 3 wird Marker 3 eingetragen
auf Platz 4 Marker 4 eintragen und so weiter
Der letzte Marker den Sie eintragen muss 2 mal untereinander stehen, weil Train Simulator 2013 den letzten Eintrag nicht annehmen wird.

wenn dieses erledigt ist. Speichern Sie diese Datei in folgendem Ordner ab:
/SteamApps/common/RailWorks/source/IhrAnbieterName/Addon1/RouteMarker/

geben Sie Ihrer datei einen Namen zum Beispiel: Marker1.csv
und speichern diese Datei ab.

Starten Sie nun den Blueprint-Editor hier zu finden:
/SteamApps/common/RailWorks/BlueprintEditor

klicken Sie auf "IhrAnbieterName" und dann auf "Addon1"
jetzt klicken Sie mit der rechten Maustaste auf "RouteMarkers" und anschließend auf "New Bluebrint"
wählen Sie aus dem nun geöffnetem Fenster "GPS Marker Set Blueprint" aus.
Hier füllen Sie jetzt folgende Felder aus:

DisplayName:                  Marker1 ( es kann auch etwas anderes eingetragen werden )
Named GPS Marker File:  RouteMarkersMarker1.csv
Series Marker File:          RoutMarkersMarker1.csv             ( name der gespeicherten .csv Datei )
  

alle anderen Felder bleiben ohne Inhalt oder werden nicht verändert.

klicken Sie jetzt im Blueprint-Editor auf "Save" und anschließend auf "Export".

Namensbezogene Marker werden auf die gleiche Weise erstellt, es wird lediglich im Blueprint-Editor ein Zusätzliches Feld unter dem Punkt Flag Blueprint ausgefüllt.

Provider:        IhrAnbieterName
Product:        Addon1
Blueprint ID:   RouteMarkersFlagge.xml ( Beispieldatei da wir eine eigene Fahne erstellt haben )

Alternative

Wir bieten euch auch hier im Download Fahnen zum Strecken markieren an.

Weiter geht es mit Thema 3. Streckenmarker in Train Simulator Anzeigen lassen

Antworten Zuletzt bearbeitet am 15.09.2013 18:02.

admin
Administrator

36, Männlich

  Reichsbahn-Hauptsekretär

ist ein Streckenbauer

ist ein Szenarioersteller

ist ein Tutorialschreiber / Filmer

Beiträge: 45

1.03 - 1. Erstellen der Strecken Marker Bezugspunkte

von admin am 01.03.2013 12:37

Die Verwendung von Strecken Markern ( RouteMarker ) ist eine erhebliche Hilfe zur Schnellen und Ordentlichen Landschaftsgestaltung.
Die Hauptsächliche Verwendung der RouteMarker dient in erster Linie dazu, Schienen, Straßen, Flüsse und weitere wichtige Orte im Welteditor des Train Simulator 2013 abstecken zu können.

Es gibt 2 verschieden Arten von Streckenmarkern die eingestezt werden können:

  • Series Markers     =  Serien Marker
  • Named Markers   =  Namensbezogene Marker

Serien Marker erstellen eine Linie im Gelände die eine spezielle Longitude / Latitude ( Längengrad und Breitengrad ) angabe folgen.
Namensbezogene Marker erstellen eine Fahne mit einem Namen/Text in einer Art Sprechblase 

Bei einem Namensbezogenem Marker kann im Editor von einem Marker zu einem anderen Marker der auch Namensbezogen ist mit der Ansicht hin und her gewechselt werden.
Beispiel: Namensbezogener Marker1 platziert in Berlin, Namensbezogener Marker 2 platziert in Hamburg, jetzt kann man beim erstellen der Strecke festlegen ab welchem Ort man im Editor starten möchte. 

Google Earth kann jetzt verwendet werden, damit man sich einen Überblick über die Strecke verschaffen kann. 
Desweiteren kann man jetzt in Google Earth Strecken Marker erstellen, die man anschließend in Train Simulator 2013 importieren kann.
Allerdings ist es Wichtig vorher zu prüfen ob die Longitude und Latitude ( Längengrad und Breitengrad in Google Earth mit dem Format vom Spiel übereinstimmen.

siehe Bilder:


 hier im Bild können Sie bei Google Earth unter Position 1. den richtigen Breitengrad ablesen und bei Position 2. den richtigen Längengrad. Sollten bei Ihnen die Zahlenwerte anders dargestellt sein, haben Sie nicht die richtigen Einstellungen in Google Earth.

Bild 2, die Breitengrad und Längengrad angabe im Train Simulator Editor:
 
Im Streckeneditor ( Routeditor ) mit dem Mauszeiger oben mittig des Bildschirms hin zeigen dann öffnet sich das kleine Kompassfenster.
Auch hier im Bild unter Position 1. die Breitengrad und unter Position 2. die Längengrad angabe. 

 Um Google Earth auf die richtigen Breitengrade und Längengrade ein zu stellen gehen Sie wie folgt vor:

1.) Google Earth öffnen
2.) Klicken Sie Oben in der Leiste auf "Tools"
3.) Klicken Sie dann auf "Optionen"
4.) Stellen Sie Decimalgrad ein
5.) klicken Sie auf "Übernehmen"
6.) Klicken Sie auf "Ok"

Um einen Marker in Google Earth zu platzieren, klicken Sie oben im Hauptfenster auf "Ortsmarkierung hinzufügen" (gelbe Pin mit dem + zeichen)
Es öffnet sich ein Fenster und ein Gelber blinkender pin erscheint im Hauptfenster, ziehen Sie diesen blinkenden Pin an die gewünschte Position.
Geben Sie jetzt im geöffnetem Fenster diesem Pin / Marker einen Namen und klicken dann auf "OK" 

Um jetzt die Breitengrad und Längengrad angabe Ihres Markers sehen zu können, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf dem eben gesetzten Pin / Marker und klicken dann auf "Eigenschaften".
Ein Fenster öffnet sich, klicken Sie dort auf "Ansicht" hier können Sie nun alle Informationen Ihres Markers entnehmen.

siehe Bild:
 
 Wiederholen Sie diesen Vorgang für jeden Marker den Sie benötigen.

Google Earth speichert Ihr gesetzten Marker automatisch, wenn Sie Google Earth beenden.

Hinweis: Um eine Serien-Marker Datei zu erstellen, achten Sie darauf alle Marker in einer Reihenfolge zu erstellen. Bei den Namensgebundenen Markern ist dieses nicht wichtig.

Weiter geht es mit Thema 2. Erstellen einer Serien Marker Datei


 

Antworten Zuletzt bearbeitet am 15.09.2013 18:01.

admin
Administrator

36, Männlich

  Reichsbahn-Hauptsekretär

ist ein Streckenbauer

ist ein Szenarioersteller

ist ein Tutorialschreiber / Filmer

Beiträge: 45

1.02 - 4. Der "Networks" Ordner im Detail

von admin am 01.03.2013 11:56

Im 3. Thema haben Sie gerade gelernt, das wenn Sie eine Strecke neu erstellen, das das Spiel eine automatische Ordnerstruktur im folgenden Verzeichnis anlegt:

/SteamApss/common/Railworks/Content/IhreStrecke/

In diesem Verzeichnis befindet sich nun auch ein Ordner mit dem Namen "Networks" ( vorausgesetzt es wurden schon Schienen oder Straßen oder Loftobjekte gesetzt ) , mit dem wir uns hier weiter beschäftigen wollen.

Der Ordner "Networks" unterteilt sich nochmal in 3 weitere Unterordner mit den Namen:

  • Track Tiles
  • Road Tiles
  • Loft Tiles
und 3 .bin Dateien die in Abhängigkeit zu den eben genannten Ordnern stehen:

  • Tracks.bin
  • Roads.bin
  • Lofts.bin
Loft Objekte sind (Zäune und Mauern und so weiter) dargestellt als fertige Lineare Objekte, das heißt die Objekte können in unterschiedlichen Längen oder auch im Bogen mit nur einem Arbeitsschritt verlegt werden.

Die 3 Ordner mit ... Tiles arbeiten genauso wie die Ordner aus Thema 2. mit den einzelnen Kacheln.
Diese Ordner enthalten Informationen über die Positionen der verlegten Schienen, Straße und Loft Objekte

Die 3  .bin Dateien steuern die Sortierung der einzelnen Kacheln die in den jeweiligen Ordnern  .... Tiles vom Spiel eingetragen werden.

Die Tracks.bin Datei ist die wichtigste Datei im Spiel. Diese Datei enthält wichtige Informationen über die Strecke, und welche Objekte im Zusammenhang mit der Strecke verknüpft sind. Zum Beispiel Signale, Geschwindigkeitsbeschränkungen und so weiter. 



Damit ist dieses Thema  und Kapitel 1.02 der Developer Dokumente beendet. 
Weiter geht es mit Kapitel 1.03

Antworten Zuletzt bearbeitet am 15.09.2013 17:59.

admin
Administrator

36, Männlich

  Reichsbahn-Hauptsekretär

ist ein Streckenbauer

ist ein Szenarioersteller

ist ein Tutorialschreiber / Filmer

Beiträge: 45

1.02 - 3. Strecken-Ordner Struktur und Datei / Ordnertypen

von admin am 01.03.2013 10:09

Wenn eine neue Strecke erstellt wird, werden die einzelnen Teile / Kacheln der Strecke in folgender Ordnerstruktur der Strecke abgelegt. Die einzelnen Teile / Kacheln in den Ordnern gleichen sich, beinhalten jedoch unterschiedliche Information zur Strecke.

Diese Ordner haben folgende Namen:

  • Mixmap
  • Network
  • RouteInformation
  • Scenarios
  • Scenery
  • Terrain
und sind hier zu finden: /SteamApps/common/RailWorks/Content/IhrStrecke

Mixmap = dieser Teil beinhaltet informationen über die Boden (Terrain ) Textur
Network = dieser Teil beinhaltet Informationen über Schienen, Straßen und Loftobjekte ( Zäune, Bahnsteige )
RouteInformation = dieser Ordner beinhaltet die Streckendetails im Spiel als Html Format ( Anweisungen und                                                 Streckenbeschreibungen die Sie selber schreiben ) 
Scenarios = dieser Ordner beinhaltet alle erstelleten Scenarios für Ihre Strecke
Scenery = dieser Teil beinhaltet Informationen über alle Ihre platzierten Objekte in der Strecke
Terrain = dieser Teil behinhaltet Informationen über den Boden und die Bodenstruktur ( Gelände erstellen "Berge & Täler )

Durch diese Aufteilung der einzelnen Kacheln Ihrer Strecke, können mehrere Personen an einer Strecke bauen.
Als Beispiel: 3 Personen, können gleichzeitig zur selben Zeit in einer Kachel arbeiten. Einer legt die Schienen, der zweite platziert die Objekte und der dritte erstellt das Gelände.

Die einzelnen Kacheln werden als .bin Dateien gespeichert, wenn es aber erforderlich ist die von Hand zu ändern, können die .bin Datein in das .xml Format Konvertiert werden. 

Um die .bin Dateien in das format .xml zu Konvertieren und Umgekehrt verwenden Sie die Anwendung Serz.exe zu finden hier:
/StaemApps/common/RailWorks/Serz.exe

Sollten hier Probleme entstehen gehen Sie wie folgt vor:
1.) Kopieren der Datei Serz.exe
2.) Serz.exe in den Ordner einfügen in dem Ihre .bin Datei liegt
3.) die .bin Datei mit Links anklicken und Maustaste festhalten und die .bin Datei auf die Datei Serz.exe ziehen und                  Maustaste loslassen.

Diese Vorgehensweise benutzen Sie dann auch um die .xml Datei, wieder zu einer .bin Datei zu Konvertieren. 


Hinweis:
Wenn Sie erst einmal nur eine Strecke erstellt haben, dann wird Ihnen von den oben genannten Ordnern nur der Ordner RouteInformation angezeigt.
Erst wenn Sie einmal angefangen haben DEM-Daten zu extrahieren, wird Ihnen der Ordner Terrain angezeigt.
Wenn Sie dann Schienen legen oder Starße legen oder Objekte platzieren, werden Ihnen die anderen Ordner angezeigt. 

Antworten Zuletzt bearbeitet am 15.09.2013 17:58.

admin
Administrator

36, Männlich

  Reichsbahn-Hauptsekretär

ist ein Streckenbauer

ist ein Szenarioersteller

ist ein Tutorialschreiber / Filmer

Beiträge: 45

1.02 - 2. Strecken Teile

von admin am 28.02.2013 21:38

Im 1. Thema haben wir eine Strecke erstellt, welche wir jetzt etwas genauer kennenlernen mit den Strecken Teilen.

Eine Strecke besteht aus mehreren Teilen die hier Kacheln genannt werden.
Siehe Bild:


1. ist unser Routemarker
Um nun die erwähnten Kacheln sich anzeigen zu lassen bewegen Sie den Mauszeiger nach links unten auf dem Bildschirm und es öffnet sich das Fenster wie im Bild.
Wenn Sie die Markierung bei Punkt 2. setzen werden Ihnen die Kacheln wie auf dem Bild angezeigt.
Eine Kachel hat eine größe von 1024 Meter ix 1024 Meter also in beide Richtung siehe Punkt 3.
Im Bild sehen Sie eine Kachel in Weiss und die anderen Kacheln in Rot dargestellt. Immer da wo Sie sich gerade mit der Kameraansicht befinden ist die Kachel in Weiss dargestellt.  

Ganz Unten Links auf dem Bild sehen Sie die Angabe der Kachel Koordinaten in der Sie sich gerade befinden zum Beispiel:
Kachel: +000000-000001 und daneben die Anzahl der Objeke die auf dieser Kachel von Ihnen verbaut wurden.

Richtiges Ablesen der Kachel Koordinaten:

Wenn Sie sich Richtung West oder Osten in die nächsten Kacheln bewegen ändert sich der erste 6 stellige Kachelwert in Richtung West mit einem  Minus und in Richtung Osten mit einem Plus davor.
Wenn Sie sich Richtung Norden oder Süden bewegen ändert sich der zweite 6 stellige Kachelwert in Richtung Norden mit einem Plus und in Richtung Süden mit einem Minus davor.

Jede einzelne Kachel hat so einen anderen Wert.

Antworten Zuletzt bearbeitet am 15.09.2013 17:57.

admin
Administrator

36, Männlich

  Reichsbahn-Hauptsekretär

ist ein Streckenbauer

ist ein Szenarioersteller

ist ein Tutorialschreiber / Filmer

Beiträge: 45

1.02 - 1. Erstellen einer neuen Strecke

von admin am 28.02.2013 21:24

Neue Strecken werden in einem Front End bereich erstellt, welches soviel bedeutet, das die Strecken im Welteditor des Spiels erstellt werden.

Starten Sie Train Simulator 2013 und klicken Sie auf "Hauptmenü" und anschließend auf "Editor" und danach auf
"Neue Route" es erscheint folgendes Bild:



Auf der linken Seite sehen Sie die Startkoordinaten Ihrer Strecke ( hier wird der RouteMarker platziert ) auf dieses Kapitel gehen wir an anderer Stelle genauer ein. Auf der rechten Seite sehen Sie verschiedene Route Templates. Diese beinhalten informationen über die Bodentextur sowie den Himmel.  Wählen Sie ein Template aus und klicken Sie auf "Erstellen" ( unten rechts ).

Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem Sie Ihrer neu zu erstellenden Strecke einen Namen geben zum Beispiel
"Meine Strecke", klicken Sie anschließend auf "Erstellen".

Jetzt nach kurzer Ladezeit befinden Sie sich im Welteditor und Sie können den Boden, den Himmel und den RouteMarker    ( das Symbol mit der Lok ) sehen. 

somit ist dieses Thema abgeschlossen, weiter geht es mit Thema "2. Strecken Teile"

Antworten Zuletzt bearbeitet am 15.09.2013 17:56.

admin
Administrator

36, Männlich

  Reichsbahn-Hauptsekretär

ist ein Streckenbauer

ist ein Szenarioersteller

ist ein Tutorialschreiber / Filmer

Beiträge: 45

1.01 - 3. Exportieren der Ordner Struktur

von admin am 28.02.2013 19:37

Jetzt wo wir alle Ordner und Unterordner erstellt haben, müssen Sie dieses Exportieren um diese im Spiel beziehungsweise im Welt- & Szenarioeditor sehen zu können.

Starten Sie dazu den Blueprint-Editor zu finden hier: 

/SteamApps/common/RailWorks/BlueprintEditor





Hier im Bild sehen Sie jetzt Ihre erstellte Ordnerstruktur wenn alles richtig angegeben wurde sollte es so wie auf dem Bild aussehen mit den Symbolen.

Verlassen Sie den BlueprintEditor.

Gehen Sie jetzt in das Verzeichnis: /SteamApps/common/RailWorks/source/

Kopieren Sie den von Ihnen erstellten Ordner "IhrAnbieterName" und fügen Sie diesen im folgenden Ordner ein:

/SteamApps/common/RailWorks/Assets/

Jetzt haben Sie den Export Ihrer Ordner Struktur abgeschlossen. 
Um zu prüfen ob alles in Ordnung ist. Starten Sie Train Simulator 2013 und öffnen dort den Editor.
Klicken Sie auf "neue Route erstellen" oder öffnen Sie eine bereits bestehende Strecke.

Um Ihre Angelegte Ordner Struktur zu sehen, arbeiten Sie nach den folgenden Schritten siehe Bild:


auf der linken Seite öffnet sich Mittig ein Feld wenn Sie den Mauszeiger nach ganz links bewegen siehe 1.) .
Klicken Sie dort auf den blauen Würfel mit dem orangenem Dreieck, wenn Sie dies getan haben bewegen Sie den Mauszeiger nach recht oben auf den Bildschirm, dann öffnet sich rechts ein Fenster wo Sie dann Ihren Anbieter Namen sehen können siehe 2.).
Klicken Sie nun mit der Linken Maustaste auf Ihren Anbieter Namen und Sie erhalten folgendes Bild siehe 3.)



Wenn Sie dort Ihren Anbieter Namen und Ihre Add-Ons sehen können, haben Sie alles richtig gemacht.

Antworten Zuletzt bearbeitet am 15.09.2013 17:50.

admin
Administrator

36, Männlich

  Reichsbahn-Hauptsekretär

ist ein Streckenbauer

ist ein Szenarioersteller

ist ein Tutorialschreiber / Filmer

Beiträge: 45

1.01 - 2. Add-On / Strecken - Ordner Struktur erstellen

von admin am 28.02.2013 18:30

Aus Teil 1 wissen wir nun das "IhrAnbieterName" = Developer ist und jeder von Ihnen erstellte Ordner "Add-On1 oder Add-On2 und so weiter" = Product ist.

In  jedem Add-On (Product) Ordner müssen weitere Ordner erstellt werden um Ihre Objekte (Assets) abspeichern zu können.

Folgende Ordnerstruktur sollte nun in einem Ihrer Add-On-Ordner erstellten werden.

/SteamApps/common/RailWorks/source/IhrAnbieterName/Add-On1/Audio
/SteamApps/common/RailWorks/source/IhrAnbieterName/Add_On1/Environment
/SteamApps/common/RailWorks/source/IhrAnbieterName/Add_On1/Particles
/SteamApps/common/RailWorks/source/IhrAnbieterName/Add_On1/RailNetwork
/SteamApps/common/RailWorks/source/IhrAnbieterName/Add_On1/RailVehicles
/SteamApps/common/RailWorks/source/IhrAnbieterName/Add_On1/RouteMarkers
/SteamApps/common/RailWorks/source/IhrAnbieterName/Add_On1/Scenery
/SteamApps/common/RailWorks/source/IhrAnbieterName/Add_On1/Stations
/SteamApps/common/RailWorks/source/IhrAnbieterName/Add_On1/System
/SteamApps/common/RailWorks/source/IhrAnbieterName/Add_On1/TemplateRoutes
/SteamApps/common/RailWorks/source/IhrAnbieterName/Add_On1/Weather

Hinweis: Wenn Sie genau so wie hier,  die Ordnerstruktur erstellen, dann werden Ihnen im Blueprint-Editor kleine Symbole (Icons) angezeigt. Wenn Sie eine andere Ordnerstruktur erstellen, dann werden Ihnen im Blueprint-Editor keine Symbole (Icons) angezeigt.

Kurz Übersetzung der eben erstellten Ordner:

Audio = Töne / Sounds
Environment = Umwelt
Particles = Teilchen / Kleinpartikel wie Qualm

RailNetwork = Schienen Netz
RailVehicles = Eisenbahnfahrzeuge
Scenery = Landschaft
Stations = bestimmte Stellen, wie Haltestellen, Tanstellen ( Interaktionen )
System = Steuerung / Speicherung bestimmter Systemeinstellungen im Spiel
TemplateRoutes = ( Zur Speicherungen von Strecken Vorlagen )
Weather = Wetter ( zur Speicherung von Wetterdateien )


Um eine gute Übersicht und Zuordnung über die erstellten Objekte / Assets zu haben, wird empfohlen eine weitere Ordnerstruktur zum Beispiel im "Scenery-Ordner" an zu legen.

In dem eben erstellten "Scenery-Ordner" erstellen wir folgende Ordner:
Beispiel:  " /SteamApps/common/RailWorks/source/IhrAnbieterName/Add_On1/Scenery/Animated "

zu erstellende Ordner:

  • Animated  ( Animationen )
  • Billboard  ( Plakatwand / Werbetafel )
  • Brushes
  • Buildings  ( Gebäude )
  • Characters ( Charaktere )
  • Clocks  ( Uhren )
  • Clutter ( Kleine Objekte unsortiert )
  • DestinationBoards  ( Bahnhofsschilder / Schilder )
  • Procedural  ( Prozess Technisch gesteuert )
  • Structures ( Strukturen )
  • Vegatation ( Pflanzen, Bäume und Sträucher )
  • Vehicles  ( Fahrzeuge )
  • Wildlife ( Wild Lebende - zum Beispiel Tiere )

Diese Ordnerstrukturierung kann auch mit anderen Bezeichnungen von Ihnen erstellt werden. Wie gesagt es dient lediglich der Übersicht.

Wenn alle von Ihnen erstellten Ordnerstrukturen erstellt sind, erscheinen diese Automatisch im Blueprint-Editor.


Antworten Zuletzt bearbeitet am 15.09.2013 17:48.
Erste Seite  |  «  |  1  ...  3  |  4  |  5  |  6  |  »  |  Letzte

« zurück zur vorherigen Seite